Archiv des Autors: nairolf

Fidelitas Nachtlauf Karlsruhe (80km)

Seit Jahren schiebe ich die Teilnahme an einem Ultramarathon vor mir her. Als Ultramarathon gilt jeder Lauf, der länger als die Marathondistanz von 42,2km ist. Das wollte ich irgendwann unbedingt mal machen. Bisher verschob ich es Jahr für Jahr, weil ich mir immer dachte dann so einen solchen Lauf zu machen, wenn ich läuferisch gut durch den Winter kommen würde, also z. B. einen langen Lauf von 20-35km in der Woche absolviert hätte. Das war schon lange nicht mehr der Fall, genauso wie auch in diesem Jahr. Weiterlesen

Mannheim Marathon 2018

Natürlich wollte ich auch 2018 meinen Nimbus „immer beim Mannheim Marathon am Start gewesen zu sein“ behalten. Immerhin fand der 2018 schon zum 15. mal statt. Schon früh im Jahr hatte ich die Idee beim Düsseldorf Marathon und dann zwei Wochen später am 12. Mai in Mannheim wieder über die volle Distanz zu laufen. Warum? Weil meine Form sowieso keine für mich richtig gute Marathonzeit zu ließ und ich daher einfach meine persönliche Marathon-Statistik erhöhen wollte. Als ich dann nach dem Düsseldorf Marathon schnell gut regeneriert war und auch der 5km Wettkampf drei Tage vor Mannheim kaum Spuren hinterließ, war ich fest entschlossen den ganzen Marathon zu laufen. Weiterlesen

Firmenlauf Walldorf 2018

Am 9. Mai 2018 fand zum zweiten Mal der Firmenlauf in Walldorf statt. Im Jahr davor war das für meine Kollegen und mich eine ziemlich erfolgreiche Sache. Als Team gewannen wir den Wettkampf und ich wurde insgesamt Zweiter in einer Zeit von 18:33min über die nicht ganz 5km lange Strecke. Daher war die Messlatte für 2018 natürlich entsprechend hoch.

Weiterlesen

Düsseldorf Marathon 2018

Eine Woche nach dem Heidelberger Halbmarathon ging es schon weiter zum Düsseldorf Marathon. Dort lief Daniel, ein guter Freund von mir, seinen ersten Marathon und ich zog schon lange in Betracht, ihn dabei zu begleiten. Seine Zielzeit war unter 4h zu bleiben, je mehr desto besser. Nun ist das natürlich eine Zeit, die ich eigentlich gut unterbieten kann, allerdings war mein Training in den Wochen davor nicht besonders optimal und nach dem Heidelberger Halbmarathon hatte ich die ganze Woche über schwere Beine. Weiterlesen

Heidelberger Halbmarathon 2018

Am 22. April 2018 startete ich beim Heidelberger Halbmarathon. Über Ostern waren wir zwei Wochen zum Radfahren auf Mallorca. Dort fuhr ich die letzten drei Tage jeweils über 160 bergige Kilometer um mein Urlaubsziel von 1000km voll zu machen. Da ich vor Mallorca mehrere Monate nicht sportlich Radgefahren bin, hing ich dementsprechend die Wochen danach bis zum Heidelberger Halbmarathon etwas in den Seilen und war stets leicht erkältet und schlapp. Weiterlesen

SBI Green Marathon Bangalore 10k Run 2018

In 2018, I finally came back to Bangalore (India) after I have not been there for four years. I already noticed in the years before that there are now many running events and even though I checked during my previous visits if there is any during my stay, I was lucky for the first time that there was one now. The event was going to happen on Sunday, 18th of Feb, and It was just 1.5km away from my hotel. The distance was 10k. Weiterlesen

Ahmadiyya Charity Run Leimen 2017

Ende November fielen uns in St. Ilgen auf einmal Plakate für einen Charity Walk/Run der Ahmadiyya Gemeine Leimen auf, der am 28.10. auf unserem Sportplatz stattfinden sollte. Es gab zwar nur die Infos auf den Plakaten, da dort aber stand, dass es auch einen Kinderlauf geben würde, sind wir als ganze Familie startbereit zu dem Lauf gegangen. Weiterlesen

Lion Team Challenge Triathlon 2017

Auch 2017 startete ich mit meiner Frau und ihren Lehrerkollegen beim Heidelberger Team Triathlon. Die Wochen davor habe ich nicht wirklich viel trainiert. Nur im Österreich-Urlaub unmittelbar in der Wettkampfwoche war ich 1-2mal Laufen und bin ein paar mal 500m geschwommen. Weiterlesen

Wiesenlauf Nussloch 2017

Eine Woche nach Roth startete ich am 16. Juli 2017 in meinem Nachbardorf Nussloch beim 10km Wiesenlauf. Manchmal hat man ein-zwei Wochen nach einem langen Wettkampf auf der „Kurzstrecke“ richtig gute Beine. Ich hatte sie bei diesem Lauf nicht. Ich wollte auf jeden Fall unter 40 Minuten laufen, gerne auch schneller. Es war dann aber bei idealen Bedingungen von Anfang an hart und so unterbot ich zu Anfang den notwendigen 4er Schnitt gerade so. Zum Glück konnte ich das Tempo dann aber irgendwie durchhalten und wurde nur auf den letzten Kilometern ein klein wenig langsamer. Ins Ziel kam ich nach 39:45min. Damit belegte ich Platz 10 von 134 Männern und den dritten Platz von 13 Läufern in meiner Altersklasse der 30-34 Jährigen.

Außerdem war meine gesamte Familie sportlich dabei. So lief meine Frau beim 5,3km Lauf – wohlgemerkt mit Fahrradanhänger in dem die Kinder saßen. Und meine älteste Tochter durfte noch beim 200m Bambinilauf ihr Können zeigen ;).